Intel & LG entwickeln neues SoC

Kooperation für neue Smartphone-CPU in 14-nm-FinFET-Technik

Eine koreanische Zeitung berichtet, dass sich LG Electronics mit Intel zusammen getan hat, um einen eigenen neuen Smartphone-Prozessor zu entwickeln, der dann von Intel in der 14-Nanometer-FinFET-Technik gefertigt wird. Es ist noch unklar, wann diese Kooperation die ersten Ergebnisse in Form neuer Chips produzieren wird, aber diese Zusammenarbeit scheint sinnvoll.

Anzeige

Intel besitzt zahlreiche hochentwickelte Produktionsstätten und ist Marktführer im Computerbereich, kommt aber nicht so recht rein in den Smartphone-Markt. LG dagegen ist dort etabliert, verwendet aber vorwiegend SoC anderer Hersteller wie Qualcomm, muss diese also zukaufen. LG hat momentan einen eigenen SoC in der Entwicklung, den Nuclun 2 mit acht Kernen (4x Cortex-A72 mit 2.1 GHz, 4x Cortex-A53 mit 1.5 GHz), der sehr schnell sein und bei TSMC in der 16-nm-FinFET-Technik hergestellt werden soll. Allerdings gab es zuletzt Berichte, dass dieser sich verzögern wird, weil noch ein LTE-A Modem in den Chip integriert werden soll. Es heißt, dass LG Intels XMM 7360 LTE-A einbauen will, der Download-Geschwindigkeiten von bis zu 450 Mbit/s ermöglicht.
Könnte dies Teil der Zusammenarbeit sein, von der die „Korea Economic Daily“ berichtet? Wird der Nuclun 2 also nicht bei TSMC, sondern bei Intel gefertigt? Oder wird die Kooperation von Intel und LG erst die übernächste Generation von Smartphone-CPUs hervorbringen? Angeblich soll der Nuclun 2 in der ersten Hälfte des nächsten Jahres in die Massenproduktion gehen. Spätestens dann werden wir mehr wissen.

Quelle: The Korea Economic Daily

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.