AMD kündigt Polaris an

Neue 14nm FinFET Architektur für Grafikkarten ab Mitte 2016

Es war bereits zuvor bekannt, dass AMD im Laufe dieses Jahres seine nächste Grafikkartengeneration mit Chips aus der Produktion mit 14 Nanometer FinFET Technologie einführen wird. Genau dieses hat AMD auf der CES in Las Vegas nun auch offiziell angekündigt. Die neue Architektur wird „Polaris“ heißen und soll eine doppelt so hohe Leistung pro Watt mitbringen.

Anzeige

Die höhere Effizienz hatte AMD-Chefin Lisa Su schon vor einiger Zeit versprochen, aber nun hat AMD selbst verkündet, dass Muster der neuen Grafikkarten jetzt an die Hersteller gehen zur Evaluierung. Und weiter heißt es offiziell von AMD: „Die ersten auf der Polaris Architektur basierenden GPUs können voraussichtlich Mitte 2016 geliefert werden.“
Mit Einzelheiten hält sich AMD wie erwartet noch zurück, aber Polaris umfasst u.a. die vierte Generation der „Graphics Core Next“ Architektur und unterstützt HDMI 2.0a und DisplayPort 1.3 sowie 4K h.265 Kodierung und Dekodierung.
Der allergrößte Faktor bei der Verdopplung der Energieeffizienz ist natürlich der Wechsel der Fertigungstechnologie von 28 auf 14-Nanometer-FinFET – voraussichtlich bei Samsung und GlobalFoundries und nicht mehr wie bislang bei TSMC. Laut AMDs internen Tests verbraucht ein System mit einer Polaris Grafikkarte in „Star Wars Battlefront“ bei einer Auflösung von 1920×1080 und 60 Bildern pro Sekunde (fps) rund 86 Watt, während das gleiche System mit einer GeForce GTX 950 auf Basis von Nvidias aktueller Maxwell Architektur in der gleichen Konfiguration (1920×1080, 60 fps) 140 Watt benötigt.

AMDs Präsentation von Polaris ist in der Pressemitteilung zu finden.
Raja Koduri, Chef der im Herbst gegründeten Radeon Technology Group bei AMD, und seine Mitarbeiter stellen Polaris im folgenden Video vor.


Features
Fertigungsentwicklung
Polaris Architektur
Polaris Leistung pro Watt
Polaris Übersicht

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.