Lian Li PC-TU300 - Seite 6

Koffergehäuse aus Alu mit Griff zum einfachen Mitnehmen

Anzeige

Fazit

Das Lian Li PC-TU300 Gehäuse kann halten, was es verspricht. Es nimmt übliche Hardware wie zumn Beispiel ein ATX-Mainboard sowie bis zu 30 Zentimeter lange Grafikkarten auf und bleibt trotzdem im Rahmen der Handgepäckregelungen der meisten Airlines. Zusammen mit dem stabilen Griff und dem optionalen Rollensystem (TC-01) kann es bequem transportiert werden. Die Verarbeitungsqualität und die Auswahl der Materialen haben uns zudem sehr gut gefallen. Überzeugen kann auch das Hot-Swap-System, welches aber nur von 3,5-Zoll-Festplatten genutzt werden kann. Staubfilter an allen wichtigen Bereichen runden das Paket ab.
Die Frontanschlüsse befinden sich ganz unten, was beim üblichen Betrieb auf dem Boden umständlich ist. Nur wenn das Gehäuse auf den Schreibtisch gestellt werden soll, macht eine Positionierung in diesem Bereich Sinn. Die drei verbauten Lüfter sind ohne den Einsatz einer Lüftersteuerung zudem nicht für ein wirklich leises Gesamtsystem zu empfehlen. Den Preis finden wir für die Größe und die angebotenen Features außerdem etwas hoch. Allerdings dürfte es in diesem speziellen Anwendungsbereich kaum Alternativen zum Lian Li PC-TU300 auf dem Markt geben.


Lian Li PC-TU300

Positiv
+ Gutes Material und sehr gute Verarbeitungsqualität
+ Stabiler Griff und optinale Rollen für einfachen Transport
+ Staubfilter an allen wichtigen Bereichen
+ Platz für ATX-Mainboard und ATX-Netzteil
+ Hot-Swap-System für Festplatten

Negativ
– Frontanschlüsse zu weit unten
– Keine leisen Lüfter
– Relativ teuer

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.