Intel „Rocket Lake“ CPU mit 5 GHz aufgetaucht

Kommende 8-Kern-CPU kommt im Geekbench fast an Ryzen 7 5800X heran

Bereits Ende Oktober hatte Intel die nächste CPU-Generation für das erste Quartal 2021 angekündigt, aber dann war es ruhiger geworden um „Rocket Lake„. Jetzt ist ein Exemplar beim Geekbench aufgetaucht. Diese 8-Kern-CPU mit Unterstützung für Hyper-Threading kommt mit einem Basistakt von 3,4 GHz und einem Turbo-Boost von 4,98 GHz, was etwas unter den Erwartungen liegt.

Anzeige

Dies könnte allerdings noch am frühen Stadium dieses Intel Core Prozessors der 11. Generation liegen, denn der Core i7-10700K aus der aktuellen „Comet Lake“ Serie mit ebenfalls acht Kernen plus Hyper-Threading für 16 Threads gleichzeitig läuft mit 3,8 GHz Basistakt und 5,0 GHz Turbo-Boost.

Die Intel „Rocket Lake-S“ Desktop-CPUs verfügen über die neuen „Cypress Cove“ Kerne, die mindestens 10 Prozent mehr Leistung bieten soll als die bisherigen Skylake-Kerne, aber kommen weiterhin aus der mittlerweile mehrfach überarbeiteten 14-Nanometer-Technologie. Außerdem soll es maximal acht Kerne pro CPU geben, wohingegen die „Comet Lake“ Generation bis zu zehn Kerne bietet. Durch die höhere Performance aufgrund von „Cypress Cove“ will Intel aber trotzdem besser sein mit „Rocket Lake“.

Vergleicht man die Ergebnisse der jetzt im Geekbench aufgetauchten 8-Kern-CPU mit anderen Modellen, dann ist diese „Rocket Lake“ CPU tatsächlich schneller als das bisherige „Comet Lake“ Flaggschiff Core i9-10900K, aber nur in den Einzelkern-Tests. Beim Multi-Threading ist der 10900K mit 10 Kernen immer noch 13 % schneller, aber wie sich das in der Praxis auswirkt, muss man noch abwarten.

Immerhin kommt die „Rocket Lake“ 8-Kern-CPU, die in einem „HP OMEN 30L“ Desktop-PC getestet wurde, fast an einen AMD Ryzen 7 5800X mit ebenfalls 8 Kernen heran, aber bleibt beim Multi-Threading Benchmark etwas weiter zurück.

Quelle: TUM_APISAK @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Eine Antwort

  1. titi sagt:

    Aber Intel kann die dann bestimmt liefern oder ?
    Es ist so traurig, Weihnachten und nix ist lieferbar! Weder interessante Grafikkarten noch CPUs :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.