Reviews: Kühlung

Cryorig A80

All-In-One Wasserkühlung mit 280-mm-Radiator

Die Cryorig A80 ist eine All-In-One Wasserkühlung mit großem Radiator, der von zwei 140-mm-Lüftern gekühlt wird. Die Besonderheit: Auf der Pumpe selbst sitzt nochmal ein kleiner Lüfter. Dadurch soll auch das Umfeld der CPU und nicht nur die CPU selbst belüftet werden. Wie die für ca. 100 Euro erhältliche Cryorig A80 abschneidet, klärt der Praxistest.

EKL Alpenföhn Atlas

Dual-Tower-Kühler mit zwei 92-mm-Lüftern für 40 Euro

Der Alpenföhn Atlas ist ein relativ kompakter Dual-Tower-Kühler, der statt der im High-End Bereich üblichen 120- oder 140- zwei 92-mm-Lüfter verwendet. Aufgrund seiner Größe ist er auch für Mini-ITX Systeme geeignet. Trotzdem soll er CPUs mit bis zu 200 Watt TDP zähmen können. Wie gut sich der Alpenföhn Atlas im Praxistest schlägt, klärt der Review.

DeepCool Captain 240

AiO-Wasserkühlung mit 240er Radiator & Reaktordesign

Die DeepCool Captain 240 ist eine All-in-One Wasserkühlung für High-End Prozessoren mit wartungsfreiem, geschlossenem Kreislauf, 240-mm-Radiator und einem interessanten Design der Pumpen- bzw. Kühleinheit – sie erinnert an einen Reaktor. Ob die DeepCool Captain 240 sowohl bei Leistung als auch Lautstärke überzeugt, klärt der Praxistest von Hartware.

Thermalright Le Grand Macho

High-End CPU-Kühler für den semi-passiven Betrieb

Der massive, mit sieben Heatpipes bestückte Thermalright Le Grand Macho ist vorrangig für die passive Kühlung von High-End CPUs ausgelegt, aber auch für Lüfter vorbereitet. Hartware hat beide Szenarien getestet und untersucht dabei auch die Auswirkungen verschiedener Drehzahlen der (Gehäuse-)Lüfter auf die Kühlleistung dieses Boliden.

LC-Power Cosmo Cool LC-CC-120-X3

Großer Dual-Tower-Kühler mit drei Lüftern für 65 Euro

Der LC-Power Cosmo Cool LC-CC-120-X3 ist mit sechs 6-mm-Heatpipes und gleich drei 120-mm-Lüftern ausgestattet und will so auch hitzige CPUs mit bis zu 200 Watt TDP im Zaum halten können. Damit sollten auch Übertaktungsprojekte kein Problem sein. Wie der LC-Power Cosmo Cool X3 im Praxistest abschneidet, klärt der Review von Hartware.

Scythe Iori

Kompakter & leistungsfähiger CPU-Kühler für 22 Euro

Der Scythe Iori ist recht kompakt gebaut und daher mit einem 100-mm-Lüfter ausgestattet statt der üblichen 120er Modelle. Drei 6-mm-Heatpipes laufen durch die vernickelte Kupferkühlplatte und leiten die Wärme an die Lamellen ab. Kann man damit auch hitzige CPUs ordentlich und leise kühlen? Das klärt der Praxistest des Scythe Iori.

Alpenföhn Brocken ECO

Kompakte Version der Brocken Kühler mit 120-mm-Lüfter

Im Vergleich zu den bisherigen Alpenföhn Brocken CPU-Kühlern ist der Brocken ECO etwas kleiner und deshalb eher für kompakte Gehäuse geeignet. Dadurch wird nur noch ein 120-mm-Lüfter verwendet, aber auch der Preis ist etwas geringer. Wie der Alpenföhn Brocken ECO des deutschen Herstellers EKL im Praixstest abschneidet, klärt der Review von Hartware.net.

Thermalright True Spirit 140 BW Rev.A

Neue Version des High-End Kühlers mit 140-mm-Lüfter

Thermalright bringt mit dem „True Spirit 140 BW Rev.A“ ein neues, etwas kompakteres Modell dieser Kühlerserie auf den Markt. Mit einem sehr leisen 140-mm-Lüfter und sechs 6-mm-Heatpipes soll die Kühlung hitziger CPUs selbst bei geringer Lautstärke kein Problem sein. Hartware.net klärt, was der Thermalright True Spirit 140 BW Rev.A im Praxistest leistet.

Thermalright Macho Rev. B

Neue Version des High-End CPU-Kühlers mit leisem Lüfter

Der Thermalright Macho Rev. B ist das neueste Modell dieser Kühlerserie und besitzt neben einer überarbeiteten Bodenplatte und der Optimierung auf die Haswell-E CPUs auch einen 140-mm-Lüfter, der besonders leise zu Werke gehen soll. Wie der in Kürze für rund 40 Euro erhältliche Thermalright Macho Rev. B im Praxistest abschneidet, klärt der Review von Hartware.net.

Cryorig C1

Flacher High-End Kühler mit 140-mm-Lüfter für kompakte PCs

Der Cryorig C1 High-End Kühler im Top-Flow-Format ist recht flach gehalten und soll so auch in kompakte bzw. schmale Gehäuse passen. Mit 6 Heatpipes und einem ebenfalls flachen 140-mm-Lüfter soll dabei aber die Kühlleistung nicht zu kurz kommen. Dazu kommt eine einfache Montage auf fast allen aktuellen CPUs. Wie der Cryorig C1 im Praxistest abschneidet, klärt der Review.

Thermaltake Frio Silent 14

Schlanker und sehr leiser CPU-Kühler für ca. 40 Euro

Der Thermaltake Frio Silent 14 ist mit einem besonders leisen 140-mm-Lüfter ausgestattet und damit speziell auf Silent-Systeme ausgerichtet. Außerdem besitzt er einen schlanken Kühlturm, der nicht soviel Platz wegnimmt wie manch anderer High-End CPU-Kühler. Ob der Thermaltake Frio Silent 14 damit auch ordentlich kühlt, klärt der Praxistest von Hartware.net.

Antec Kühler H2O 1250

Komplettwasserkühlung mit 240er Radiator für 80 Euro

Der Antec Kühler H2O 1250 gehört zu den preisgünstigsten All-In-One Wasserkühlern mit einem 240er Radiator. Auf diesem sind wie gewohnt zwei 120-mm-Lüfter vormontiert und zwei weitere können optional angebracht werden. Hartware.net klärt, ob der Antec Kühler H2O 1250 leicht zu montieren und zu betreiben ist und wie er im Praxistest abschneidet.

NZXT Havik 140

High-End CPU-Kühler mit zwei 140-mm-Lüftern

Der NZXT Havik 140 ist ein hochwertig verarbeiteter High-End Kühler zum Preis von fast 70 Euro und für eine hohe Kühlleistung ausgelegt. Sechs Heatpipes befördern die Hitze von der CPU in den Kühlturm, an dem zwei 140-mm-Lüfter angebracht sind. Ob der NZXT Havik 140 sein hohes Potenzial in die Praxis umsetzen kann, klärt der Review von Hartware.net.

be quiet! Dark Rock 3

Günstigere Version mit 1 Kühlturm & 1 Lüfter

Neben dem Dark Rock Pro 3 mit 7 Heatpipes und zwei Lüftern bietet be quiet! auch den Dark Rock 3 (ohne Pro) mit 6 Heatpipes und nur einem Lüfter an. Dafür spart man rund 15 Euro. Muss man aber beim be quiet! Dark Rock 3 auf Kühlleistung und einen leisen Betrieb verzichten? Die Antwort findet ihr im neuen Review von Hartware.net.

Antec Kühler H2O 650

All-In-One Wasserkühler mit Pumpe am Lüfter für 50 Euro

Der Antec Kühler H2O 650 unterscheidet sich von anderen Komplett-Wasserkühlern durch die Position der Pumpe. Normalerweise sitzt diese auf dem Kühler und damit der CPU selbst, Antec hat sie aber in die Lüftereinheit am Radiator integriert. Ob das einen Unterschied macht und wie der Antec Kühler H2O 650 in der Praxis abschneidet, klärt der Test.