Grafikkarten Cooling Special

Anzeige

Einleitung

Mittlerweile hat sich bei mir eine stattliche Anzahl von Grafikkarten-Kühlern angesammelt, was mich bewog, ein entsprechendes Cooling-Special zu verfassen. Insgesamt hatte ich sieben Kandidaten zum direkten Vergleich.




Aber damit nicht genug. Zudem habe ich für die rückseitige GPU-Kühlung (Graphic Processor Unit) meine „PC-Cooling Fan Plate“, eine Eigenbau-Fanplate und einen umgebauten Swiftkill in den Test mit eingebunden. Der neue AGP Air Lift wurde auch unter die Lupe genommen.

Die Temperatursenkungen durch rückseitige GPU-Kühlung sind enorm. Wer mal testweise seinen Finger auf die GPU-Rückseite gelegt hat, wird sich über die enorme Wärmeentwicklung wundern.

Getestet wurde mit der ASUS V6800 Pure, die aufgrund der ehemaligen Fertigungs-Technik in 0,22µ wesentlich heißer als die derzeitig aktuellen GeForce2-Karten wird.
Genaue Beschreibungen der Testplattform, Messmethode, technische Daten sowie Preise etc. der einzelnen Testkandidaten sind in den Cooler Charts eingepflegt.
Als Referenz diente der serienmäßige, recht gute Standard-Kühler von Asus.

Bei den aktuellen GeForce2-Karten liegen die Temperaturen auf Grund der heutigen 0,18µ Fertigungstechnik erheblich niedriger.
Es ist in etwa vergleichbar mit der Wärmeentwicklung eines AMD Athlon Thunderbird im Verhältnis zu einem AMD Duron, welcher wesentlich niedrigere Temperaturen bei gleicher Taktfrequenz erzielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.