SiS735-Chipsatz: ECS K7S5A

Anzeige

Einleitung

Elitegroup Computer Systems (ECS) ist so ziemlich der
einzige Mainboard-Hersteller, der ein Board auf Basis des
735-Chipsatzes von SiS (Silicon Integrated Systems) in Stückzahlen
liefern kann. Wir haben das sehr preisgünstige Mainboard auf Basis dieses
Chipsatzes unter die Lupe genommen. Zum Einsatz kam dabei die Version ohne
Netwerkunterstützung, eine weitere Version inklusive
Netzwerkunterstützung ist für ca. 10-20DM Aufpreis erhältlich.


ECS K7S5A


Der SiS735-Chipsatz

SiS gehört neben AMD, VIA, ALi und nVidia zu den
Herstellern von AMD-Athlon und -Duron-kompatibler Chipsätze. SiS zeichnet
sich dabei durchSiS735-Chip
hochintegrierte und sehr kostengünstige Fertigung ihrer Chipsätze aus.
Der SiS735 ist daher prädestiniert darauf, auf kostengünstige Mainboards
zum Einsatz zu kommen. Die Besonderheit des SiS735 ist dabei die
Integration der herkömmlichen Chipsatz-Northbridge und Southbridge auf
einem Chip. Die Kommunikation zwischen der North- und Southbridge findet,
bedingt durch die räumliche Nähe, daher mit außergewöhnlichen 1,2GB/sek
statt. Die Chipsätze der anderen Hersteller kommunizieren intern mit
PCI-Geschwindigkeit 133MB/sek (AMD, ALi, VIA KT133A) bzw. mit dessen
2facher Geschwindigkeit 266MB/sek (VIA KT266 und KT266A). Weiterer Vorteil
der hohen Integration beider Bridges auf einen Chip ist natürlich die
kostengünstigere Produktion.

Übersicht SiS735

Folgende Ausstattungsmerkmale zieren den SiS735:

  • Unterstützung für AMD Athlon/Duron CPUs mit FSB200/266MHz
  • 3 184-pin DIMM-Sockel für DDR-SDRAM PC2100/1600 (unbuffered)
  • 3 168-pin DIMM-Sockel für SDRAM PC133/100 (unbuffered)
  • Maximal 1,5GB SDRAM oder DDR-SDRAM
  • Synchrone und asynchrone Ansteuerung des Host-/SDRAM-Taktes
  • AGP4x, Fast Writes und Side Band
  • Fast Ethernet/Home Networking Controller mit 10/100MBit Fast Ethernet bzw. 1/10MBit HomePNA
  • Dual IDE-Channel mit Unterstützung für ATA 33/66/100
  • Maximal 6 PCI-Master
  • Dual USB-Host-Controller mit 6 USB-Ports
  • Audio-/Modem-Controller mit AC97-Interface (AC97 V2.1 Audiocodec, S/PDIF-Out/V90-Modem)
  • PS/2-Controller für Maus und Tastatur
  • Advanced Power Management (ACPI V1.0b und APM 1.2)

Somit zeichnet sich der SiS735 neben dem günstigen Preis auch durch
eine sehr gute Ausstattung und hohe Flexibilität aus. Der angekündigte
Nachfolge-Chipsatz SiS745 bietet sogar schon Unterstützung für PC2700
DDR-SDRAM für die noch gar nicht erhältlichen AMD-CPUs mit 166MHz FSB (Front Side Bus)
an.

Trotz günstigem Preis und guter Ausstattung ist der Chipsatz auf
verhältnismäßig wenigen Mainboards zu finden. Einzig ECS kann
Mainboards mit diesem Chipsatz in Stückzahlen liefern. Über die Gründe
der mangelnden Akzeptanz bei den Mainboardhersteller lässt sich
spekulieren. Einige Mainboard-Hersteller sehen keinen Platz für eine
weitere Mainboard-Lösung für AMD-CPUs in ihrem Portfolio, andere
begründen ihre Abstinenz mit angeblichen Kompatibilitätsproblemen des
Chipsatzes. Ein gewichtiger Grund wird wohl die Angst vor dem Marktführer
für AMD-kompatible Chipsätze – VIA – liegen. Kein Hersteller will es
sich mit VIA verscherzen, um nicht bei der Lieferung derer Chipsätze benachteiligt
zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.