BeQuiet P6 Dark Power Pro 750W Netzteil - Seite 2

Anzeige

Ausstattung

Mit einer Combined Power der 3,3V- und 5V-Leitungen von gesamt 170W und 500W auf den vier 12V-Leitungen liegt das Netzteil von BQ – bei empfohlenen 180W Combined Power der 3,3V+5V-Leitungen – knapp unter dieser Marke. Allerdings kein Nachteil, da sich die aktuellen Plattformen in der Hauptsache den +12V Leitungen bedienen. Je 20A auf den +12V Leitungen liegen über dem Niveau der für SLI-Systeme empfohlenen 18A der aktuelle ATX 2.2 Netzteile. Die Oberflächenbeschichtung der Außenhaut des Chassis dient weiterhin der Verringerung von EMV-Interferenzen. Das „Save Power Design“ verbindet allgemeine EMV-Optimierungen, OVP (Over Voltage Protection), OCP (Over Current Protection), SCP (Short Circuit Protection) und Remote Control Fail (PS off) Function (0.26ms) miteinander. Der P.G. Wert (Power Good) lag bei gemessenen 320ms.

BQ: spiegelnde Titanium-Optik und EMV-Optimierung



Deutlich mehr schmale Luftschlitze wie bei den anderen BQ Versionen

Das Netzteil ist gegen unterschiedliche Risiken im Systembetrieb mehr als ausreichend gewappnet. Ein 20-Pin ATX-Anschluss für die nach ATX 2.0 Spezifikation betriebenen Mainboards ist nicht mehr vorhanden. Hier weist der 24-Pin Betrieb der ATX 2.2 Norm die aktuelle Auslegung an. Ebenso ist das Netzteil für Dual-CPU Server freigegeben. Aktuell sind 2×4 S-ATA und 4 PCI-Express/SLI/CrossFire Anschlüsse mit jeweils ummantelten Kabeln im Ausstattungsumfang enthalten. Die drei 4-Pol Fan-Only Anschlüsse verfügen zusätzlich wiederum über drei 3-Pin Molex Lüfteranschlüsse. Die Vielzahl der weiteren Anschlussmöglichkeiten sind bei den Merkmalen aufgeführt, auf die wir an dieser Stelle wiederum verweisen. Alle Kabellängen sind mehr als ausreichend dimensioniert und sollten auch für Big Tower Gehäuse ausreichende Kabellängen bereitstellen. Zu bemerken ist wiederum die sehr kompakte Bauart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.