AMD Ryzen 9 3950X ab 25. November

Neue "Zen 2" Desktop-CPU mit 16 Kernen für den Sockel-AM4

AMD hatte den Ryzen 9 3950X schon im Juni angekündigt und wollte diese 16-Kern-CPU im September für $749 auf den Markt bringen, musste es dann aber verschieben. Nun hat AMD gestern versprochenn, dass der Ryzen 9 3950X ab 25. November endlich erhältlich sein wird. Die laut Hersteller bislang schnellste Desktop-CPU passt weiterhin in den altbekannten Sockel-AM4.

Anzeige

An den Spezifikationen hat sich seit Juni nichts geändert. AMD stuft den Ryzen 9 3950X als Gaming-CPU ein und stellt ihn als den weltweit ersten Mainstream-Prozessor mit 16 Kernen heraus. Er basiert auf der „Zen 2“ Mikroarchitektur, wird in 7-Nanometer-Technik gefertigt und kann dank SMT 32 Threads gleichzeitig bearbeiten. Mit einem Basistakt von 3,5 GHz und einem Turbo-Boost von bis zu 4,7 GHz kommt der 3950X auf eine TDP von 105 Watt. Nach Angaben von AMD ist die CPU damit doppelt so energie-effizient wie der Core i9-9960X, Intels bisherige 16-Kern-CPU für Desktop-PCs.

Etwas überraschend liefert AMD den Ryzen 9 3950X nicht mit einem Kühler aus, sondern empfiehlt eine Wasserkühlung mit 280-mm-Radiator. Die 105 Watt TDP sind aber nicht neu und werden auch von 3900X und 3800X erreicht, also sollte ein High-End Luftkühler mit ordentlicher Gehäusebelüftung trotzdem ausreichen, um die Boost-Taktraten konstant erreichen zu können, wie unser Vergleich kürzlich zeigte.

Der AMD Ryzen 9 3950X trägt einen Listenpreis von 749 US-Dollar und soll wie erwähnt ab 25. November weltweit verfügbar sein.

Quelle: AMD

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.