Zwei Action-Rollenspiele gratis bei EPIC

"Pillars of Eternity" & "Tyranny" kostenlos zum Download

Wer noch keine Pläne hat für die nächste Zeit zuhause und Rollenspiele mag, sollte sich diese Woche zwei dieser Games im EPIC Games Store ansehen, denn „Pillars of Eternity“ und „Tyranny“ werden dort aktuell gratis angeboten. Beide Spiele kommen von „Obsidian Entertainment“, sind für Einzelspieler gedacht und basieren auf der Unity Game-Engine, so dass die Verwandschaft nicht zu leugnen ist.

Anzeige

Der Titel „Pillars of Eternity“ erschien 2015 und spielt in der eigens von Obsidian erdachten Fantasywelt Eora, die technologisch an das europäische Mittelalter und die frühe Renaissancezeit angelehnt ist, in der aber auch Magie möglich ist. Die Welt ist außerdem durch einen permanenten Kreislauf von Tod und Wiedergeburt von Seelen gekennzeichnet. Reinkarniert eine Seele nach einer kurzen Zwischenphase in einem neuen Körper, kann sie sich in der Regel jedoch weder an ihre vergangenen Leben noch an die Phase seit dem letzten körperlichen Tod erinnern.

Zu Beginn befindet sich der Spielercharakter auf der Reise in ein Dorf namens Goldtal (engl. Gilded Vale), das in Dyrwald (engl. Dyrwood) gelegen ist, einer ehemaligen Kolonie des Kaiserreichs Aedyr. Seine Karawane wird überfallen, die Mitreisenden getötet und er gerät in einen magischen Sturm, durch den eine besondere Fähigkeit in ihm erweckt wird. Er wird zu einem Wächter (engl. watcher), der die Seelen anderer Lebewesen lesen und so ihre Vergangenheit erkunden kann. Gleichzeitig wird er aber auch von den Erinnerungen seiner eigenen Seele bestürmt, die ihn in den Wahnsinn zu stürzen drohen. Den Hinweisen eines anderen Wächters folgend, begibt sich der Spielercharakter auf die Suche nach den Hintergründen und dem Verantwortlichen dieser Geschehnisse. Er stößt dabei auf großes Leid unter den Bewohnern des Dyrwalds, das durch die sogenannten Hohlgeburten verursacht wird, Kinder, die ohne Seele geboren wurden und daher stumpfsinnig und apathisch sind (Quelle: Wikipedia).

Das Spiel „Tyranny“ kam ein Jahr später auf den Markt. Es entstand im Zuge des Erfolgs von „Pillars of Eternity“ und setzt auf dessen technisches Grundgerüst. Thematische Besonderheit der Handlung ist eine Spielwelt, in der das Böse bereits gewonnen hat, und der Spielercharakter im Dienste des siegreichen Herrschers Kyros steht. Als Ankläger, Richter und Henker in Personalunion soll er ihn bei der Eingliederung der zuletzt eroberten Gebiete unterstützen und schwelende Konflikte beenden, wobei der Spieler durch seine Handlungen die neu entstehende Ordnung mitbestimmt. Die gängige Gut-Böse-Erzählung des Genres wird im Spiel weitgehend aufgebrochen und mit variablen Lösungsmöglichkeiten je nach Spielerverhalten ein zusätzlicher Anreiz zum wiederholten Durchspielen gesetzt.

Die Spielwelt Terratus wird weitgehend beherrscht vom gottgleichen Herrscher Kyros. Nach über 400 Jahren ist mit den Grenzlanden auch die letzte Region unter der Herrschaft des Tyrannen. Doch trotz andauernder Okkupation will sich selbst nach Jahren kein Frieden einstellen. Kyros ist darüber sehr erzürnt und befiehlt seinen beiden Heergruppen, der Legion der Geschmähten und dem Scharlachroten Orden, die letzten Aufständischen endlich niederzuwerfen. Um den Druck zu erhöhen, versiegelt er den Zugang zur Region magisch und droht damit, nach Verstreichen einer Frist von acht Tagen alle Eingeschlossenen zu töten, sollte nicht endlich Ruhe einkehren. Erschwert wird die Mission durch den Wettstreit der beiden Heerführer, den Archonen Graven Ashe und Nerats Stimmen, die um Kyros‘ Gunst ringen und versuchen, die Befriedung des Landstrichs für sich zu verbuchen. Die Spielfigur wiederum ist ein sogenannter Schicksalsbinder, der im Auftrag des Herrschers lokale Konflikte lösen und die Ordnung wiederherstellen soll. Als Ankläger, Richter und Henker in einer Person trifft er seine Entscheidungen nach eigenem Gutdünken und nimmt damit eine zunächst unabhängige Position zwischen den einzelnen Fraktionen ein. Je nach Entscheidung des Spielers variiert dabei der Verlauf der Handlung (Quelle: Wikipedia).

Beide Titel sind offiziell freigegeben für Spieler ab 16 Jahren und derzeit noch bis Donnerstag, den 17. Dezember kostenlos zum Download im EPIC Games Store zu bekommen. Aber auch danach noch kann man sie weiterspielen, denn nach Bestellung gehören die Games ohne zeitliche Einschränkung euch.

Quelle: EPIC Games Store

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.