Mäuse-Tuning Teil 3 – Neue Pads und Zubehör - Seite 11

Anzeige

Fazit

Insgesamt spalten sich die derzeit erhältlichen Mousepads in fünf Gruppen. Einerseits sind dies die meist etwas teureren Pads aus Hartplastik, die in der Regel für gute und vor allem langzeitige Gleiteigenschaften stehen. Ist man kein wirklich professioneller Spieler oder Perfektionist, so leisten solche Pads problemlos für ein Jahr und mehr gute Dienste.
Die zweite Gruppe besteht aus den sich eher schnell abnutzenden Hartplastik Pads und den flacheren Mousepads, die nur eine sehr dünne Gleitoberfläche haben. Unsere Testreihe zeigte, dass sich diese Sorte Mousepads in der Regel schneller abnutzt. Dies liegt vor allem an den sehr fein strukturierten Oberflächen.
Gruppe Nummer drei stellen als Sonderprodukte die Stoffmousepads dar, welche nicht zu den Kunststoff, Glas oder Metallpads gezählt werden können, da sie ein gänzlich anderes Gefühl vermitteln. Die von uns getesteten Stoffmousepads konnten durch Langlebigkeit und sehr sanfte, aber dennoch präzise Gleiteigenschaften überzeugen.
Die vierte Gruppe bilden die gemoddeten Mousepads. Hier geht es in erster Linie um Äußerlichkeiten. Leider sind diese Mousepads aktuell preislich noch sehr hoch angesiedelt, so dass ein Kauf unter Berücksichtigung der normalen Abnutzung eigentlich unsinnig ist. Hier sollte nur zugreifen, wer einen großen Geldbeutel hat und auf ein leuchtendes Pad nicht verzichten kann.
Die fünfte und letzte Gruppe besteht aus meist teuren Sonderlingen, die sich zwar ebenfalls nicht abnutzen können, jedoch schlechte bis sehr schlechte Gleiteigenschaften vorweisen. Hierzu zählt unter anderem das Icemat oder das Steelpad.
Dennoch lässt sich abschließend kein absolutes Urteil fällen, denn schließlich empfinden unterschiedliche Menschen Gleiteigenschaften stets auch verschieden. Von diesen hängt in der Regel auch die Nutzungsdauer und somit die Effektivität eines Mousepads ab.
Grundsätzlich sei aber gesagt, dass jeder, der dauerhaft absolute TOP-Gleiteigenschaften genießen will, spätestens alle drei Monate ein neues Mousepad braucht und dieses zwei bis drei mal die Woche mit Gleitspray oder Gleitflüssigkeiten behandeln muss. Der Einsatz von Mouseskates ist in diesem Fall ebenfalls Pflicht.
Einzige wirkliche Ausnahme stellt unser Testsieger aus über 20 Mousepads, das Crystal Pro, dar. Dieses kann sich kaum abnutzen, da es aus Glas besteht und bietet sehr überzeugende Gleiteigenschaften. Gleitspray lässt sich bei diesem Pad zwar nicht verwenden, doch wird dies durch die Langlebigkeit und die auch ohne Chemikalien gute Gleiteigenschaften ausgeglichen.
Wer ein sehr langlebiges, günstiges Mousepad mit tollen Gleiteigenschaften sucht, auf Gleitsprays verzichten kann und gleichzeitig aber auch Wert auf ein optisches schönes Mousepad legt, kommt an dem Crystal Pro nicht vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.