AMD Ryzen mit 16 Kernen angeblich im Juni

Neue High-End CPU & neuer Chipsatz für Quad-Channel DDR4

AMD Ryzen Logo

Nach der Einführung der Ryzen 7 Prozessoren kommen zunächst einige günstigere Modelle mit Ryzen 5 und später Ryzen 3, aber angeblich plant AMD auch noch ein neues Topmodell, das es mit Intels Flaggschiffen aufnehmen soll. Diese Ryzen CPU soll über 16 Kerne verfügen und mit SMT sogar 32 Threads gleichzeitig bearbeiten können.

Anzeige

Es handelt sich wohl um eine etwas abgespeckte ‚Naples‚ CPU für den Server-Bereich, die praktisch zwei 8-Kern-Einheiten besitzt.
Obwohl dieser Prozessor den Namen ‚Ryzen‘ trägt, gibt es einige grundlegende Unterschiede zu den bisherigen Ryzen Modellen. Die neue Version mit 16 Kernen unterstützt nämlich nicht nur Dual-Channel Hauptspeicher, sondern sogar vier RAM-Kanäle. Damit benötigt man auch einen neuen Mainboard-Chipsatz, dessen Name mit ‚X399‘ angegeben wird.
Auch der CPU-Sockel wird kein AM4 sein, sondern eine Variante des SP3-Sockel von Naples, genannt ‚SP3r2‘. Darüber hinaus soll der neue 16-Kern-Ryzen keine Pins benutzen, sondern im LGA-Format kommen wie aktuelle Intel-Prozessoren mit ihren Metallkontakten auf der Unterseite, deren Verbindung zum Sockel durch das Einspannen in den Sockel hergestellt wird. Dies ist bei Naples im Server-Bereich auch so, aber bei Desktop-CPUs hat AMD diese Technik bislang nicht genutzt.

Einzelheiten zu den Preisen oder Taktraten, der erwarteten Stromaufnahme oder sonstigen Spezifikationen gibt es noch nicht, aber der neue AMD Ryzen mit 16 Kernen sowie der neue X399 Chipsatz sollen im Juni offiziell angekündigt werden. Unklar ist dagegen, wann dieses neue High-End Modell im Handel erhältlich sein wird.

Quelle: Chiphell

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.