MSI Afterburner unterstützt GeForce GTX 1070 Ti

Erste (einigermaßen) offizielle Bestätigung der neuen High-End Grafikkarte

GeForce GTX 1070

Es gibt eine neue Version vom „MSI Afterburner“ und diese Tuning-Software für Grafikkarten ist nicht nur besser auf Radeon RX Vega Grafikkarten optimiert, sondern unterstützt erstmals auch die kommende GeForce GTX 1070 Ti, über die es bislang nur inoffizielle Infos gab. Diese neue High-End Grafikkarte von Nvidia soll angeblich Ende Oktober vorgestellt werden.

Anzeige

Die „Beta 19“ vom Afterburner 4.4.0 hat nun direkten Zugriff auf die Microcontroller der AMD Radeon Vega Grafikkarten, so dass man nicht mehr über die APIs von AMD gehen muss. Das gibt dem Anwender die volle Kontrolle über die Spannungen der Vega GPUs.
Interessanter ist dagegen das sogenannte Changelog der Beta 19 vom Afterburner 4.4.0, denn dort war ursprünglich aufgeführt: „Added core voltage control for reference design NVIDIA GeForce GT 1070 Ti series graphics cards„. Hier ist wohl GTX 1070 Ti gemeint und nicht GT 1070 Ti.
Mittlerweile ist dieser Eintrag wieder entfernt worden, aber die Unterstützung der neuen GeForce GTX 1070 Ti ist für Programme wie Afterburner keine große Sache, denn der Grafikchip ist weiterhin der GP104, der auch auf GeForce GTX 1070 und GTX 1080 verwendet wird, nur in etwas anderer Ausführung bzw. Ausbaustufe. Mit der GeForce GTX 1070 Ti will Nvidia die Lücke zwischen den beiden letztgenannten Grafikkarten schließen und einen weiteren Kokurrenten zu den Radeon RX Vega 56 und 64 schaffen.

Afterburner mit Radeon RX Vega

Quelle: videocardz.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.