Fractal Design Define R6 im Test

Perfekte Weiterentwicklung der Define Gehäuse mit Upgrade-Möglichkeiten für ca. 130 Euro

Anzeige

Einleitung

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das neue Fractal Design Define R6 nicht großartig von dem von uns ebenfalls getesteten Vorgänger Define R5. Das schlichte äußere Erscheinungsbild wurde beibehalten, aber auch äußerlich wurde mit einem Seitenteil aus Echtglas und einer neuen Abdeckung im Top weiter an der Serie optimiert. Im inneren des Gehäuses sind die Weiterentwicklungen deutlicher sichtbar. Viel zu kritisieren hatten wir beim Vorgänger nicht, aber wir können schon jetzt verraten, dass uns das aktuelle R6 trotzdem deutlich besser gefällt und es eines der besten Gehäuses ist, die wir in den letzten Jahren getestet haben.

Angeboten wird das Gehäuse in den Farben Schwarz, Weiß und Grau. Wir testen zudem die Variante mit dem Seitenteil aus Echtglas, für die ein Aufpreis von 20 Euro zur Standardversion gezahlt werden muss, die einen empfohlenen Verkaufspreis von 130 Euro besitzt.

Fractal Design Define R6

Lieferumfang

Die mitgelieferte Anleitung ist wie üblich sehr umfangreich und mit vielen Bildern ausgestattet. Beigelegt sind außerdem ein Putzttuch für das Seitenteil, einige Einwegkabelbinder und diverse Schrauben für den Einbau der Hardware, die zudem vorbildlich in einzelnen Tütchen verpackt wurden.

Lieferumfang

Hier ein Kurzeinführung des Define R6 im Video:

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.