Ley Exklusiv Netzteil vs. Cooltek True Power - Seite 15

Anzeige

Spannungsstabilität

Gäbe es keine Vorschriften und Toleranzen, an welche sich die Hersteller von Computer-Komponenten gemäß der aktuellen ATX-Norm halten müssten, wäre an ein stabiles System kaum zu denken. Bedenkt man, aus wie vielen Bauteilen ein solches System zusammengestellt ist, erscheint dies auch äußerst sinnvoll. Besonders bei Netzteilen würde sich eine Abweichung folgenschwer auf alle zu versorgenden Komponenten auswirken. Deshalb wird geprüft, ob sich alle relevanten Spannungen innerhalb der Toleranzen nach ATX-Spezifikation 2.03 bewegen. Dazu läuft der komplette Testrechner jeweils eine Stunde im Leerlauf und unter simulierter Volllast mittels Prime 95. Gleichzeitig werden alle Spannungswerte in Abständen von fünf Sekunden in einem Logfile gespeichert, welches anschließend ausgewertet wird. Mit Hilfe des Logfiles lässt sich schnell feststellen, ob Schwankungen während des gesamten Betriebs aufgetreten sind.
Bei vielen Netzteilen bricht die Spannung der +5 Volt Leitung unter Volllast leicht ein und verlagert sich auf die +12 Volt Leitung. In der Tabelle kann man sehr schön erkennen, dass beim Silentium Netzteil die Spannung auf +4.78 Volt abfällt und sich die Differenz von 0.06 Volt als Pluswert auf die +12 Volt Leitung niederschlägt. Kritisch wird es jedoch erst, wenn die Marke von +4.75 Volt unterschritten wird. Bei Netzteilen z.B. mit True-Power Technik sollte diese Verlagerung durch das separate Regeln der einzelnen Spannungsleitungen nicht mehr auftreten.
Grundsätzlich festzuhalten ist, dass die hier gemessenen Werte je nach verwendeter Plattform und Leistungsforderungen der jeweilig verbauten Komponenten davon abweichen können. Messtoleranzen sind wie allgemein gegeben obligatorisch.

Sowohl das Cooltek ADP 550/380 Watt True Power als auch das Ley Exklusiv NTPS-450a-E zeigten während der gesamten, mehrstündigen Testphasen keinerlei Einbrüche und Schwankungen der relevanten Spannungsleitungen auf. Die ausgelesenen Spannungswerte lagen bei beiden Kandidaten nah am bzw. auf Sollwert und blieben stets stabil. Mit einer Gesamtleistung von 450 bzw. 550 Watt bieten die Kraftpakete auch bei extremer Komponentenbestückung ausreichende Reserven.

Ermittelte Spannungswerte

Netzteiltyp
(alphabetisch)
Leistung
Auslastung
+3.3V
+5V
+12V
A Conto NoiseMagic
Enermax 1500
353 Watt
aktiv
Idle
+3.31V
+4.99V
+12.14V
Load
+3.29V
+4.91V
+12.27V
A Conto NoiseMagic
Enermax NMT2
353 Watt
aktiv
Idle
+3.32V
+4.99V
+12.02V
Load
+3.29V
+4.93V
+12.08V
Antec
TrueControl 550W
550 Watt
passiv
Idle
+3.30V
+5.00V
+12.00V
Load
+3.30V
+4.98V
+11.98V
Be Quiet!
370 Watt Titanium
370 Watt
aktiv
Idle
+3.34V
+4.84V
+12.10V
Load
+3.34V
+4.81V
+12.16V
Cooltek ADP Neu
380W True Power
380 Watt
aktiv
Idle
+3.30V
+4.97V
+11.92V
Load
+3.30V
+4.95V
+11.92V
Cooltek ADP Neu
550W True Power
550 Watt
aktiv
Idle
+3.26V
+4.95V
+11.92V
Load
+3.26V
+4.92V
+11.92V
Cooltek HPC360-202
360 Watt
passiv
Idle
+3.39V
+4.97V
+12.34V
Load
+3.39V
+4.95V
+12.40V
Global WIN
SAF420 420W-P4
420 Watt
aktiv
Idle
+3.36V
+4.84V
+12.04V
Load
+3.36V
+4.81V
+12.10V
Ley Exklusiv Neu
NTPS-450a-E
450 Watt
aktiv
Idle
+3.30V
+4.97V
+12.28V
Load
+3.30V
+4.95V
+12.28V
MRC Enermax 460
ichbinleise-Edition
460 Watt
aktiv
Idle
+3.33V
+4.97V
+12.27V
Load
+3.31V
+4.95V
+12.34V
MRC Fortron/Source
ichbinleise-Edition
350 Watt
passiv
Idle
+3.33V
+4.89V
+12.16V
Load
+3.33V
+4.87V
+12.22V
PC-Cooling TSP420
Ultra-Silent
420 Watt
aktiv
Idle
+3.41V
+5.02V
+12.27V
Load
+3.39V
+4.99V
+12.34V
proSilence
Fanless PCS-350
350 Watt
passiv
Idle
+3.36V
+4.92V
+12.34V
Load
+3.36V
+4.89V
+12.40V
Silentium! SPS360A
360 Watt
aktiv
Idle
+3.33V
+4.84V
+11.98V
Load
+3.33V
+4.78V
+12.04V
Zalman ZM300A-APF
300 Watt
aktiv
Idle
+3.34V
+4.96V
+12.02V
Load
+3.34V
+4.91V
+12.08V
Zalman ZM400A-APF
400 Watt
aktiv
Idle
+3.33V
+4.97V
+12.10V
Load
+3.33V
+4.95V
+12.16V

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.