Radeon HD 4870 X2 - Seite 13

Anzeige

Fazit


PowerColor HD 4870 X2

Die Radeon HD 4870 X2 lässt vereinzelt ihr Potenzial aufblitzen, vor AMD liegt aber noch einiges an Treiberarbeit – und damit sind nicht nur die Abstürze des von AMD gelieferten Beta-Treibers für die X2 und die Inkompatibilität mit dem Spiel Enemy Territory: Quake Wars gemeint. In vielen Spielen liegt die Performance dann doch unter den Erwartungen, die beispielsweise 3DMark Vantage schürt. Lediglich in Unreal Tournament 3 und Crysis und dann auch nur in den hohen Qualitätseinstellungen kann die 4870 X2 leistungstechnisch überzeugen.
Positiv zu bemerken ist die recht moderate Geräuschentwicklung im Desktop-Betrieb (Idle), was uns aber auch gleich zu den negativen Aspekten bringt. Unter Last kann die Grafikkarte extrem laut werden, bei ausgedehnten Spielesitzungen ist deshalb ein Kopfhörer zu empfehlen. Dazu kommt ein enorm hoher Stromverbrauch, sowohl Idle als auch im 3D-Betrieb.
Am Paket von PowerColor gibt es ansonsten wenig auszusetzen. Die Dokumentation ist ausreichend und die gebräuchlichsten Adapter werden mitgeliefert. Lediglich eine Spiele-Vollversion und Videokabel wären angesichts des hohen Preises von über 400 Euro nett gewesen.

Das führt zu folgender Gesamtwertung für die PowerColor Radeon HD 4870 X2:

Bewertung

PowerColor Radeon HD 4870 X2

Preis (20%)
Performance (35%)
Handhabung (20%)
Dokumentation (5%)
Ausstattung (20%)
Gesamt (max. 10 Pkt.)
2
10
8
7
8
7,5

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.