Shuttle XPC SP35P2 und SP45H7 - Seite 3

Anzeige

Äußere Charakteristika

Die Gehäusedeckel der Shuttles unterscheiden sich kaum voneinander. Es handelt sich dabei um eine U-Haube, so dass die Hardware von allen Seiten gut erreicht werden kann. Unterschiede findet man nur in den Bohrungen der Luftlöcher und der Thumbscrews zum Befestigen und den Abmessungen des Deckels.
Deutlicher unterscheiden sich die Shuttles in der Front und im Heck.
Beim SP35P2 befinden sich von hinten gesehen auf der linken Seite die Slotblenden für Erweiterungskarten. Externe Geräte können an zwei eSATA-, sechs USB- und einem FireWire-Anschluss betrieben werden. Des Weiteren steht 7.1-Sound und ein Gigabit-LAN-Anschluss zur Verfügung. In der Mitte prangt der Netzteil-Lüfter, darüber versorgen zwei weitere Lüfter die Festplatten mit Frischluft.


Heck SP35P2

Das Heck des SP45H7 sieht ähnlich aus. Neben einer anderen Anordnung sind zwei USB-Anschlüsse weniger vorhanden und es fehlen der optische S/PDIF-Eingang und der koaxiale S/PDIF-Ausgang.
Beide Shuttles bieten im Heck einen CMOS-Reset-Taster. Negativ ist das komplette Fehlen von PS/2-Anschlüssen.
Beim SP45H7 gibt es einen weiteren Kritikpunkt. Die linken USB-, Firewire- und eSATA-Anschlüsse lassen sich bei unserem Testexemplar nicht nutzen, da das Mainboard auf der entsprechenden Seite verbogen ist. Dabei wird es sich aber mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Einzelfall handeln.


Heck SP45H7

Völlig unterschiedlich im Design sind dagegen die Vorderseiten. Die Anschlussmöglichkeiten sind hier aber ähnlich. Es werden zwei USB-Ports und Buchsen für Kopfhörer und Mikrofon angeboten. Außerdem enthält der SP35P2 noch eine FireWire-Schnittstelle.
Die Frontanschlüsse, der externe 3,5-Zoll- und der 5,25″-Laufwerkschacht befinden sich hinter ausklappbaren Blenden. Die Blende für das optische Laufwerk öffnet und schließt sich mit Hilfe einer Feder automatisch beim Öffnen bzw. Schließen des Laufwerks.

Eike Sagawe

Test-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.