Shuttle XPC SP35P2 und SP45H7

Anzeige

Einleitung

Shuttle ist für seine kleinen PC-Systeme bekannt, die trotz ihre geringen Größe keine Kompromisse eingehen sollen. So können schneller Arbeitsspeicher, aktuelle CPUs und oft auch überlange Grafikkarten eingebaut werden, die allesamt viel Strom benötigen. Übertakter kommen ebenfalls nicht zu kurz. Das BIOS-Setup bietet eine Menge Möglichkeiten, um Spannungen und Frequenzen einzeln einzustellen.
Wie sich die Geräte in der Praxis schlagen, wollen wir anhand der Modelle SP35P2 und SP45H7 in einem Vergleich feststellen. Während der erste noch auf den Intel P35 Chipsatz vertraut, nutzt der SP45H7, der erst seit kurzem im Handel verfügbar ist, den P45 Chipsatz von Intel.


Shuttle SP35P2 und SP45H7

Technische Daten

Shuttle SP45H7 SP35P2
SATA 3 4
eSATA 3 2
Netzteil (Watt) 300 400
3,5 Zoll intern 1 2
3,5 Zoll extern 1 1
5,25 Zoll extern 1 1
Gehäuse-Typ H7 P2
FireWire 1 2
Abmessungen (LxBxH) 32,5 x 20,8 x 18,9 cm 32,5 x 22 x 21 cm
USB extern 6 8
USB optional 6 4
Chipsatz P45 P35
Max. RAM 4x 4 GByte DDR2-800 4x 2 GByte DDR2-800
RAID nicht möglich 0, 1, 5, 10, JBOD
Gewicht 5 kg 6 kg

Gemeinsamkeiten

  • 1x PCI
  • 1x PCI Express 16x
  • 1x IDE
  • 1x Diskette
  • 1x Gigabit-LAN
  • 7.1-Kanal HD-Audio Realtek ALC888

Eike Sagawe

Test-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.