Intel Pentium 4 3.06 GHz mit Hyper-Threading - Seite 6

Anzeige

Sandra 2003

Mit dem erst kürzlich neu veröffentlichten synthetischen Benchmark- und Informationstool SiSoft Sandra 2003 haben wir die theoretischen Geschwindigkeiten und Multimediafähigkeiten der Prozessoren sowie die Memory-Performance gemessen. Je nach Test werden unterschiedliche Bereiche der CPU, des Mainboards und der Speicher-Konfiguration gefordert. Der CPU-Benchmark misst die Leistung der Prozessoren bei Ganzzahlen- und Fließkommazahlenberechnungen unter Einbezug der internen Caches. Der Multimedia-Benchmark legt den Schwerpunkt mehr auf die 3DNow!-, MMX- bzw. SSE(2)-Einheiten der CPUs und der Memory-Benchmark fordert das Speicherinterface des Mainboards.

Sandra 2003 CPU Arithmetic Benchmark

256MB RAM, GeForce4 Ti4600, Windows XP Prof. SP1

ALU Dhrystone
(MIPS)
Pentium 4 3.06 GHz
Athlon XP 2800+
Athlon XP 2400+
Pentium 4 2.53 GHz
Athlon XP 1900+
Pentium 4 2.0 GHz
9170
8526
7489
6495
6091
5477
FPU Whetstone
(MFLOPS)
Pentium 4 3.06 GHz
Athlon XP 2800+
Pentium 4 2.53 GHz
Athlon XP 2400+
Pentium 4 2.0 GHz
Athlon XP 1900+
5609
3436
3297
3036
2621
2440

Sandra 2003 CPU Multi-Media Benchmark

256MB RAM, GeForce4 Ti4600, Windows XP Prof. SP1

Integer
SSE(2)/MMX
Pentium 4 3.06 GHz
Athlon XP 2800+
Athlon XP 2400+
Pentium 4 2.53 GHz
Athlon XP 1900+
Pentium 4 2.0 GHz
14069
12642
11285
10044
9032
7953
Floating-Point
SSE(2)/3DNow!
Pentium 4 3.06 GHz
Athlon XP 2800+
Pentium 4 2.53 GHz
Athlon XP 2400+
Pentium 4 2.0 GHz
Athlon XP 1900+
22453
13280
12638
11848
10031
9466

Sandra 2003 Memory Bandwidth Benchmark

256MB RAM, GeForce4 Ti4600, Windows XP Prof. SP1

ALU/RAM
Bandwidth
(MB/s)
Pentium 4 2.53 GHz
Pentium 4 3.06 GHz
Pentium 4 2.0 GHz
Athlon XP 2800+
Athlon XP 1900+
Athlon XP 2400+
3328
3326
2517
2451
2062
2050
FPU/RAM
Bandwidth
(MB/s)
Pentium 4 2.53 GHz
Pentium 4 3.06 GHz
Pentium 4 2.0 GHz
Athlon XP 2800+
Athlon XP 2400+
Athlon XP 1900+
3321
3307
2507
2315
1979
1950


Man darf davon ausgehen, dass die enorm hohen Resultate des P4 3.06 GHz in diesem synthetischen Benchmark nicht auf die Praxis übertragbar sind.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.