No Limits – DDR400 und DDR433 SDRAM - Seite 11

DDR400 und DDR433 SDRAM von Kingston, Corsair, Crucial und takeMS

Anzeige

Overclocking: Corsair CMX256A-3200LL

Auto SPD Timings: 2,0-2-2-5 – Spannung: 2,65V

Timing Optimierung:

PC Mark 2002 (Memory Tests):

Timings Punkte
2,0-2-2-5 (Auto) 8601
2,5-2-2-5 8040
2,0-3-3-5 7808

Performancegewinn: keiner

Sandra 2003 (Memory Bandwidth Benchmark):

Timings Punkte Int/Float
2,0-2-2-5 (Auto) 4972/4980
2,5-2-2-5 4832/4830
2,0-3-3-5 4765/4768

Performancegewinn: keiner

FSB Erhöhung:

PC Mark 2002 (Memory Test):

FSB Timings DDR Spannung Punkte
200 MHz 2,0-2-2-5 (Auto) 2,65V 8601
205 MHz 2,0-2-2-5 2,75V 7851
210 MHz 2,0-2-2-5 2,75V 7995
215 MHz 2,0-2-2-5 2,75V 8204
220 MHz 2,0-2-2-5 2,75V bootet nicht
220 MHz 2,0-3-3-5 2,75V bootet nicht
220 MHz 2,5-3-3-5 2,75V bootet nicht

Performancegewinn: keiner

Sandra 2003 (Memory Bandwidth Benchmark):

FSB Timings DDR Spannung Punkte Int/Float
200 MHz 2,0-2-2-5 (Auto) 2,65V 4972/4980
205 MHz 2,0-2-2-5 2,75V 4624/4628
210 MHz 2,0-2-2-5 2,75V 4757/4743
215 MHz 2,0-2-2-5 2,75V 4867/4860
220 MHz 2,0-2-2-5 2,75V bootet nicht
220 MHz 2,0-3-3-5 2,75V bootet nicht
225 MHz 2,5-3-3-5 2,75V bootet nicht

Performancegewinn: keiner

Gesamter Performancegewinn:

PC Mark: keiner
Sandra: keiner

Bei dem Corsair bestätigen sich die Erwartungen, dass man keine Leistungssteigerung herausholen kann, da die Timings schon auf bestem Niveau sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.